Ratgeber

Ratgeber

Wohnwagen gehören juristisch gesehen zu den Fahrzeugen ohne eigenen Antrieb. Dennoch benötigen sie einen ausreichenden Versicherungsschutz. Diesen bieten spezielle Wohnwagenversicherungen. Bei der Wahl des passenden Versicherungsschutzes gibt es verschiedene Möglichkeiten, sodass vor Abschluss einer Versicherung ausreichende Information sinnvoll ist.

Haftpflichtversicherung

  • für zugelassene Wohnwagen gesetzlich vorgeschrieben
  • deckt Schäden, die Dritten durch den Wohnwagen zugefügt werden

Teilkaskoversicherung

  • kann freiwillig abgeschlossen werden
  • versichert sind Schäden am Wohnwagen durch Sturm, Hagel, Brand, Überschwemmung, Glasbruch, Marderbiss und Diebstahl

Vollkaskoversicherung

  • kann freiwillig abgeschlossen werden
  • selbst verursachte Schäden am Wohnwagen, Vandalismusschäden, Inventarversicherung

Campingversicherung

  • für nicht zugelassene Wohnwagen
  • Leistungen entsprechen dem der Kaskoversicherungen

Angebote vergleichen & Kosten berechnen

Die Angebote zur Wohnwagenversicherung können unterschiedliche Versicherungsleistungen zu unterschiedlichen Prämien enthalten. Daher ist ein Versicherungsvergleich ratsam. Nutzen Sie das blaue Feld “Zum Versicherungsvergleich”, um mit dem seiteninternen Vergleichsrechner einen Tarifvergleich durchzuführen. Nach der Berechnung der besten und günstigsten Wohnwagenversicherungen ist ein Onlineabschluss einer Wohnwagenversicherung möglich.

 

40 Personen bewerten unseren
Tarifrechner mit 4.6 von 5 Punkten

Waren diese Informationen hilfreich?

8 von 14 Personen finden diese Informationen hilfreich.
NeinJa
Ratgeber

Häufig gestellte Fragen

  • Warum braucht man eine Wohnwagenversicherung?

    Gesetzlich vorgeschrieben ist beim Versichern des Wohnwagens mindestens eine Haftpflichtversicherung, die Halter, Fahrer und Beifahrer gegen Schadensersatzansprüche Dritter schützt. Doch da der Wert der mobilen Ferienwohnungen durch teuere Inneneinrichtungen und kostspielige technische Komponenten immer mehr steigt, reicht eine Basisversicherung meist nicht aus und man sollte sinnvoller weise die ein oder andere zusätzliche Wohnwagenversicherung abschließen.

  • Welche Varianten der Wohnwagenversicherung gibt es?

    Neben der obligatorischen Kfz-Haftpflichtversicherung bietet sich zur Wohnwagen Versicherung auch der Abschluss einer Kasko-Versicherung an. Welche Kasko-Versicherung die geeignete und darüber hinaus auch die günstigste Wohnwagenversicherung ist, kommt auf das jeweilige Modell und die dazugehörige Ausstattung an und kann daher nicht pauschal gesagt werden. Jedoch ist nur dann den Wohnwagen versichern erfolgreich, wenn die abgeschlossene Wohnwagenversicherung auch wirklich alle Schadensfälle, die hinsichtlich des eigenen Fahrzeugs von Belang sind, abdeckt. Eine Teilkasko-Versicherung deckt beispielsweise auch Schäden, die durch Sturm, Hagel, Brand, Diebstahl, Glasbruch, Wildunfälle oder an fest eingebauten Teilen verursacht werden, beim eigenen Fahrzeug ab. Der Umfang einer Vollkasko beinhaltet über die Teilkasko hinaus zusätzlich Schäden, die man selbst am eigenen Fahrzeug verursacht sowie eine Inhaltsversicherung für Reisegepäck und Inventar. Für Dauercamper gibt es sogar eine gesonderte Campingversicherung, die Inneneinrichtungen von Caravans mit versichert.

  • Welche Leistungen beinhaltet die Wohnwagenversicherung?

    Welche Leistungen eine Wohnwagenversicherung innerhalb ihrer angebotenen Versicherungsarten und Tarife erbringt, kann man ebenfalls über unseren Versicherungsvergleich herausfinden, bevor man eine Wohnwagenversicherung online abschließt. Da der Leistungsumfang der verschiedenen Anbieter von Wohnwagenversicherungen häufig variiert, empfiehlt sich das genaue Studieren der jeweiligen allgemeinen Geschäftsbedingungen, da diese teilweise Ausschlussklauseln enthalten, die sich auf eine eventuell eintretende Schadensregulierung auswirken können. So kann beispielsweise eine nach Ansicht des Versicherers ungeeignete Schließvorrichtung am Wohnwagen bei einem Diebstahl zur Ablehnung der Schadensübernahme führen.

  • Was sollte man bei einer Wohnwagenversicherung beachten?

    Bei der gesetzlich vorgeschriebenen Haftpflichtversicherung für die Wohnwagenversicherung Wohnwagen ist zu beachten, dass sich die Einstufung in Schadenfreiheitsklassen von der beim PKW bekannten Staffelung unterscheidet. Zahlreiche Versicherer unterscheiden nur 10 und manche sogar nur drei Schadenfreiheitsklassen, so dass man die Angebote der Versicherer hinsichtlich der Einstufungen ebenfalls vergleichen sollte. Fährt man seinen Caravan mit Saisonkennzeichen, sollte das Fahrzeug mindestens sechs Monate lang zugelassen bleiben, da eine kürzere Fahrsaison bei der Wohnwagenversicherung Versicherung nicht auf den Rabatt der jeweiligen Schadenfreiheitsklasse angerechnet wird. Im Falle einer Vollkasko-Versicherung sollte man unbedingt berücksichtigen, dass es auch hier in den Versicherungsbedingungen wesentliche Unterschiede zwischen den Versicherern gibt. Die Versicherung von Schäden, die man selbst am eigenen Fahrzeug verursacht oder die auf das Konto unbekannter Dritter gehen, gehören ja noch zu den grundsätzlichen Regelungen einer Vollkasko-Versicherung aber schon bei den Selbstbeteiligungsraten und anderen Klauseln, die beispielsweise bei Schäden durch höhere Gewalt oder Unwetter eine Rolle spielen, beginnen die Unterschiede bei den verschiedenen Anbieter, die meist nur das Kleingedruckte offenbart.

 

Weitere Informationen


Ferien mit einem mobilen Dach über dem Kopf sind im Trend, denn sie vermitteln Individualität und Freiheit. Deshalb genießen immer mehr Urlauber einen erholsamen Aufenthalt auf dem Campingplatz und im eigenen Wohnwagen. Ein Wohnwagen ist juristisch betrachtet ein Fahrzeug ohne eigenen Antrieb und deshalb genau genommen ein Anhänger. Trotzdem muss das Gefährt mit einer eigenen Versicherung abgesichert sein, damit Schäden, die durch den Wohnwagen oder am Wohnwagen verursacht werden, den Halter nicht vor unlösbare finanzielle Probleme stellen. Mit der passenden Wohnwagenversicherung hat der Halter die Sicherheit, im Fall des Falles eine leistungsstarke Versicherung hinter sich zu wissen. Doch bevor man sich für einen Tarif entscheidet, sind ein paar Tipps hilfreich.

Die wichtigsten Wohnwagen Versicherung Tipps

Wer es sich einfach machen möchte, orientiert sich auf der Suche nach einem Ratgeber Wohnwagenversicherung an seiner Kraftfahrzeugversicherung, denn die meisten Tipps lassen sich auch als Wohnwagenversicherung Tipps nutzen. So ist der Abschluss einer Haftpflichtversicherung ebenso ein wichtiger Bestandteil im Wohnwagen Versicherung Ratgeber wie die optionale Voll- oder Teilkasko zum Ratgeber Wohnwagen Versicherung gehört. Ebenso wichtig ist ein Hinweis im Wohnwagen Versicherung Ratgeber, dass ein Tarifvergleich vor dem Vertragsabschluss Geld sparen kann. Und schließlich muss ein Ratgeber Wohnwagen Versicherung darauf hinweisen, wie es um den Inhalt des Wagens bestellt ist. So gehört zu den Wohnwagen Versicherung Tipps die Information, dass die Ausstattung und der Inhalts des Anhängers von der Hausratversicherung abgedeckt sein sollten. Ist das nicht der Fall, sorgen hilfreiche Wohnwagenversicherung Tipps dafür, dass eine separate Campingversicherung abzuschließen ist.

Einer der wichtigsten Wohnwagenversicherung Tipps: Die Haftpflicht

Die Haftpflichtversicherung ist gesetzlich vorgeschrieben, hier gibt es keine Abweichung von der Kraftfahrzeugversicherung. Sie sorgt dafür, dass ein Dritter einen Schaden ersetzt bekommt, der den Halter des Anhängers in finanzielle Schwierigkeiten bringen könnte. Die Deckungssumme in der Haftpflicht liegt bei 100 Millionen Euro, ein Wohnwagenversicherung Ratgeber sollte darauf hinweisen, dass eine höhere Deckungssumme optional abzuschließen ist. Zu den wichtigsten Wohnwagen Versicherung Tipps gehört auch, dass die Fahrzeugversicherung nicht gesetzlich vorgeschrieben ist, denn weder die Teilkasko noch die Vollkasko müssen abgeschlossen werden.

Wichtig im Wohnwagenversicherung Ratgeber: Die Fahrzeugversicherung

Die Fahrzeugversicherung für Wohnwagen ist an die Kraftfahrzeugversicherung angelehnt, sie ist in die Teilkasko und die Vollkasko zu unterscheiden. Während die Teilkasko für ältere Fahrzeuge in Frage kommt und Schäden aus Brand, Sturm und Hagel abdeckt, geht die Vollkasko Versicherung darüber hinaus. Ein Ratgeber Wohnwagenversicherung sollte darauf hinweisen, dass die Vollkasko Versicherung vor allem für neue und teure Anhänger in Frage kommt.

Die wichtigsten Tipps zum Tarifvergleich

Jeder Wohnwagenversicherung Ratgeber muss Hinweise zum Tarifvergleich enthalten. Deshalb sollte ein Ratgeber Wohnwagen Versicherung auf den Unterschied zwischen einer persönlichen Beratung durch einen Makler und einem Online-Tarifvergleich eingehen. Ein seriöser Wohnwagen Versicherung Ratgeber wird einen erfahrenen Makler empfehlen, wenn man mit der Nutzung des Internets eher weniger vertraut ist und nur wenige persönliche Daten bekanntgeben will. Wer allerdings versiert ist im Umgang mit dem Internet, kann einen Ratgeber Wohnwagenversicherung durchaus als Anhaltspunkt für einen Online-Vergleich nutzen. Er wird mit wenigen Eingaben zeigen, welche Gesellschaft den passenden Tarif für den Anhänger anbietet.